Hebammensprechstunde

In der Schwangerschaft befindet man sich sowohl körperlich als auch emotional im Umbruch und es ergeben sich häufig Fragen. Besonders in Lebensphasen großer Veränderungen, ist es wichtig sein eigenes Selbstvertrauen zu stärken und Antworten von einer kompetenten Ansprechperson zu erhalten. Als Hebamme ist meine Kernkompetenz die Betreuung physiologischer Vorgänge in der Schwangerschaft. Im Falle von Auffälligkeiten arbeite ich mit ausgewähltem Fachpersonal zusammen, um weiterhin eine passende Betreuung für dich zu ermöglichen. Bei einer ambulanten Geburt sind zusätzlich zwei Beratungstermine vorgesehen, bei denen die Zeit und die Betreuung nach der Geburt besprochen werden.

Mutter-Kind-Pass Beratungsgespräch

Das Hebammengespräch ist Teil des Mutter-Kind-Passes und wird nach Vereinbarung zwischen der 18.-22. Schwangerschaftswoche geführt. Das Gespräch ist dabei kostenlos, da es von der Krankenkasse zur Gänze übernommen wird. Wenn du zum Beispiel Fragen zu Ernährung, Bewegung, Möglichkeiten der Geburtsvorbereitung, Wahl des Geburtsortes oder Stillen hast oder einfach den Rat einer Hebamme suchst, vereinbare gerne einen Termin mit mir.

1X4A1947.jpg
Geburtsvorbereitung

In der Geburtsvorbereitung bearbeiten wir in Kleingruppen gemeinsam Themen der Schwangerschaft, Geburt und des Wochenbetts. Inhalte sind dabei zum Beispiel körperliche Veränderungen, Geburtsbeginn, Wahl des Geburtsortes, Wehen, Geburt, Stillen. Aber auch emotionale Themen wie Veränderung in der Paarbeziehung, das Leben mit einem Neugeborenem sind Bestandteil des Kurses. Weiters werden auch Atmung, Körperübungen, Entspannung, Kontaktaufbau zum Kind, etc. besprochen. Da ich besonders viel Wert auf einen interaktiven Kurs lege, können Themen variieren. Auf Wunsch biete ich auch individuelle Geburtsvorbereitung im persönlichen Umfeld an, in der ich euch gezielt eure Fragen beantworte und euch ganz persönlich auf die Geburt vorbereite. Termine und Infos zu geplanten Kursen findet ihr unter Aktuelles.

Wochenbettbetreuung

Die Geburt eines Kindes verändert das Leben von einem Tag auf den anderen grundlegend. In erster Linie sollte das Wochenbett eine Zeit des Kennenlernens, Kuschelns, des Bedürfnis-stillens und der Ruhe sein. Bei auftretenden Fragen in der ersten Zeit, ist es wichtig fachlich richtige Ratschläge zu erhalten und dennoch seiner Intuition vertrauen zu können. Bei einem Wochenbettbesuch achte ich daher speziell auf eine individuelle Betreuung, die Unterstützung des Bondings und die üblichen Maßnahmen, um das Wohlbefinden von Mutter und Kind zu unterstützen.

1X4A1816.jpg
young-pregnant-woman-doing-stretching-ex
Rückbildung

Nach der Geburt der Plazenta und der dadurch angekurbelten Hormonumstellung, beginnen im Körper Prozesse der Rückbildung. Die Milchbildung kommt in Gang, der Wochenfluss setzt ein und die Gebärmutter verkleinert sich. Übungen zur Wahrnehmung der Muskeln und eine vorsichtige Kontrolle dieser kann bereits am Tag nach der Geburt erfolgen. Das Frühwochenbett ist jedoch noch keine Zeit für intensives Training, da der Körper durch die Hormonumstellung noch sehr weich ist. Nach ca. 6-8 Wochen kann der Beckenboden, welcher durch die Schwangerschaft und Wochenbett belastet wurde, individuell trainiert werden.

 

In Zusammenarbeit mit Physiotherapeutinnen berate ich dich bezüglich passender Übungen.

Stillen

Unmittelbar nach der Geburt zeigt ein gesundes Neugeborenes bereits Saugreflexe. Dieses Bedürfnis soll im Idealfall von der mütterlichen Brust gestillt werden. Die Einzigartigkeit von Frau und Kind erfordern in manchen Situationen mehr Zuwendung. Ich nehme mir daher gerne Zeit, euch mit meinem Wissen zum Thema Stillen und der kindlichen Ernährung zu unterstützen.

1X4A1811.jpg
acupuncture-2956853_1920.jpg
Akupunktur

Die Akupunktur ist ein Bereich der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die Stärken der Akupunktur liegen unter anderem in der ganzheitlichen Heilung, dem regulierenden und dem Krankheits-vorbeugendem Bereich. Akupunktur und Moxibustion gehören nach chinesischem Verständnis untrennbar zusammen. Anwendung findet die Akupunktur zum Beispiel in der Geburtsvorbereitung, zur Einleitung, bei Beckenendlage, im Wochenbett, etc.

 

Derzeit bin ich in Ausbildung, darf jedoch in ausgewählten Bereichen Behandlungen vornehmen und freue mich daher über Interesse in diesem Bereich meiner Hebammenarbeit.

© 2020 Lea Fankhauser

logo_small.png